powerRibs® – die Verbundversteifung

Beste Performance und signifikante Gewicht- und Kosteneinsparung

powerRibs® stellen in der Herstellung von Verbundwerkstoffen eine Revolution durch enorme Gewichtseinsparung und dem Einsatz von umweltfreundlichen Naturfasern dar. Durch die gitterartige Struktur, die einseitig auf jegliche Form und verschiedenste Materialien angebracht wird, erhöhen powerRibs® signifikant die Biegesteifigkeit des Verbundwerkstoffs und verbessern Dämpfungseigenschaften. 

Im Vergleich zu herkömmlichen Faserverbundwerkstoffen werden mit der Anwendung der powerRibs® effektiv Material eingespart und somit Gesamtgewicht und Kosten gesenkt. Flachsfasern, die für unsere powerRibs® verwendet werden, zeichnen sich durch geringen Wasserverbrauch und gesenkte Emission von Treibhausgasen im Anbau aus.

Technologie

Die Grundidee der powerRibs® Technologie beruht auf dem Prinzip eines Pflanzenblattes. Anstelle von Adern, die ein Pflanzenblatt durchziehen, werden bei Bcomp Rippen aus Flachsfasern zur Verstärkung von dünnwandigen Strukturen verwendet. Der Verbundwerkstoff hat dadurch den Aufbau eines „Mini-Sandwiches“, da kein eigentliches Kernmaterial vorhanden ist, die Fläche wird durch nur geringes Zusatzgewicht enorm versteift.

Grundsätzlich kann die powerRibs® Struktur auf verschiedenste Basisschichten aufgebracht werden und wird somit in Verbundwerkstoffen mit Flachs-, Glas- oder Kohlefasergeweben verarbeitet. Wichtigstes und funktionsgebendes Element der powerRibs® ist das Flachsgarn. Die Qualität der verwendeten Flachsfasern, die Dicke des Garns und die Anzahl der Drehungen beeinflussen maßgeblich die mechanischen Eigenschaften des Endprodukts. Durch die Anwendung der powerRibs® werden folgende Verbesserungen im Vergleich zu herkömmlichen Verbundwerkstoffen erreicht:

  • Verdreifachung der Biegesteifigkeit und Knickfestigkeit
  • Gewichts- und somit Kosteneinsparung
  • Verbesserte Umweltverträglichkeit durch die Verwendung von Naturfasern
  • Erhöhte Vibrationsfestigkeit
  • Steigerung der Dämpfungseigenschaften um 250%

Je nach Anwendung wurden bei Bcomp zwei verschiedene Prozesse entwickelt und werden für die Verarbeitung der powerRibs® wie folgt verwendet:

  • Thermoplasten-Prozess für die Innenausstattung der Automobil-Industrie, Gehäuse und Hüllen
  • Duroplasten-Prozess für die Herstellung von Karosserieteilen und Produkten der Raumfahrt-Industrie


powerRibs makes composites stiffer   less weight and cost with powerRibs